Info
11.12.2012, 10:28 Uhr
Frank Piontek
Jean-Paul-Reihe
images/lpbblogs/logenlogo_164.jpg
Jean Paul selbst nannte seinen Debütroman eine „geborne Ruine“: Frank Piontek liest Die unsichtbare Loge“ von Jean Paul, Tag für Tag, von der ersten bis zur letzten Seite, und bloggt darüber.

Logen-Blog [51]: Clairvoyant müsste man sein!

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/loge51_wahrsagerin_200.jpg
Ein typischer Fall von Clairvoyance: Wilhelm Jury, wie Jean Paul im Jahre 1763 geboren, stach das Bild dieser Wahrsagerin.

Manchmal müsste man, Jean Paul lesend, die Fähigkeit der Clairvoyance besitzen. Auch Fenk sagt gelegentlich etwas, was die Scheerauer – und er selbst nicht verstehen. Der ältere Jean Paul wurde manchmal gefragt, was denn dieses oder jenes Bild bedeute. Soweit ich mich erinnern kann, hat er es nur manchmal gewusst – so fern waren ihm inzwischen seine eigenen, aus dem Augenblick geborenen Wortspiele gerückt.

Es ist beruhigend, so etwas zu lesen. Schon die Frage, wieso die Scheerauerinnen auf eine fremde Frau als „manipulierte Clairvoyanten“ schauen, ist nicht leicht zu beantworten. Clairvoyance bedeutet wörtlich „Hellsichtigkeit“, Hellseher besitzen (angeblich) diese Fähigkeit. Meint der Erzähler also, dass selbst in dem Falle, dass sich die „Neue“ nicht „in Rapport“ mit ihnen setzt (also sie nicht „berührt“), jene von den Scheerauerinnen erkannt wird, indem sie, die Scherrauerinnen, „lauter hässliche Empfindungen in allen Gliedern spüren“? Denn die missgünstigen Frauen wohnen in der Stadt, sagt der Dichter, wie auf einem Isolatorium. Da hilft nur ein Blick ins Physikalische Wörterbuch von 1830: ein Isolatorium ist ein „Isolirendes Stativ“, eine „Vorrichtung, um bei elektrischen Versuchen Körper, denen man Electricität mittheilen und in denselben anhäufen will, zu isolieren“. Gut – aber warum handelt es sich um „manipulierte“ Hellsichtige? Weil die fremde Dame sie, ob sie wollen oder nicht, bewegt? Vermutlich meint der Dichter so etwas; wenn man es dreimal liest, begreift man es. Man hätte es auch kürzer sagen können – aber dann wäre das schöne Wort Clairvoyance verloren gegangen.



Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte