Info
07.12.2012, 11:58 Uhr
Frank Piontek
Jean-Paul-Reihe
images/lpbblogs/logenlogo_164.jpg
Jean Paul selbst nannte seinen Debütroman eine „geborne Ruine“: Frank Piontek liest Die unsichtbare Loge“ von Jean Paul, Tag für Tag, von der ersten bis zur letzten Seite, und bloggt darüber.

Logen-Blog [47]: Ungehorsam gegen das feine Gefühl

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/blasenstein_200.jpg
Da hört der Spaß auf: ein historischer Blasen- und "Schmertzenstein".

Es ist buchstäblich zum Kotzen – vornehmer ausgedrückt: zum Vomieren. Bei den Unterscheerauern wohnt der Professor Hoppedizel, bei dem wiederum der Rittmeister im Winter Quartier macht – und bei ihm, dem „Professor der Moral“, steht gerade der Flößinspektor Peuschel an der Wand und spuckt. Der Moralprofessor war so moralisch, dass er dem Trinker Peuschel das Trinken dadurch verleiden wollte, dass er ihm eine „Trinkurne“ aus natürlichem Material vor die Nase setzte: behauptend, sie sei aus Lava. In Wahrheit hatte er sie aus einem harten Blasenstein geschnitten, den er einem Toten entnommen hatte. Er hoffe, sagt er, dass  sein Freund das „urinöse Steingut“ so schnell nicht vergesse.

Kein Wunder, dass der Inspektor kotzt. Kein Wunder, dass es mit der „Moral“ in diesem Städtchen nicht weit her ist. Wenn sich nicht einmal die betreffenden Professoren und Inspektoren beherrschen können...

Es sieht im Übrigen wüst aus beim Professor: wie ein Gartenhaus im Winter. Es macht ihm nichts aus, dass der Rittmeister dieses Chaos verflucht – „es war nicht Abwesenheit des feinen Gefühls, sondern Ungehorsam gegen dasselbe“, sagt der Autor, wenn Hoppedizel nur lacht, da der Rittmeister das Quartier und den Quartierverleiher verflucht. Es kommt auf das Selbe heraus: der Professor kotzt auf bürgerliche Sitten. Er tut nicht einmal so, als müsse er sich benehmen. Ergo: er ist ein Spaßvogel, dem es gefällt, in der Unordnung zu leben und sie zu verursachen.

Allein die Frage bleibt: Ist das komisch? Ja – unkomisch argumentiert: weil es der Ausweis einer psychischen Degeneration ist, die die moralische Norm locker überschreitet.



Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte