Kirchplatz 3
82319 Starnberg
Leitung: Tina Gudrun und Wolfgang Bartelmann
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Sa. 9:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Telefon: 08151 / 1 28 28
Fax: 08151 / 2 18 21
Website
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bücherjolle Starnberg

Mitte der 1960er Jahre tauchte für die ortsansässige Buchhandlung in Starnberg der Name Bücherjolle auf. Tina Gudrun und Wolfgang Bartelmann, die die Buchhandlung 2011 gekauft und 2013 die Geschäftsführung übernommen haben, sind die dritten Eigentümer der Bücherjolle. Zuvor lag das Geschäft in den Händen der Familie Schultheis (mit Verbindungen zur Verlegerfamilie Friedrich – Heinz Friedrich leitete den Deutschen Taschenbuch Verlag in den ersten Jahren).
 
Neben einem breiten Sortiment, das von kleinen Verlagen bis zum neuesten Bestseller alles bietet, gibt es zwei Besonderheiten im Programm der Bücherjolle: Da die derzeitigen Geschäftsführer aus dem Schulbuchhandel kommen, ist dieser Bereich ein wichtiges Standbein des Geschäfts. Zusätzlich brachten sie eine selbstentwickelte Schulbuch-Software mit, mit der die Ausgabe und Rücknahme von Schulbüchern per Lesegerät erfasst werden kann und den Lehrkräften so die Arbeit erleichtert werden kann. Die Software (und teilweise auch die Hardware) wird von der Bücherjolle gestiftet.

Das Engagement der Bücherjolle ist deshalb im Bereich der Schuljugend-Förderung sehr stark. Die Buchhandlung hält allein über 1.000 Schulbücher und Lernhilfen aktuell vor, die umliegenden Kindergärten und Grundschulen erhalten Ansichtskisten bzw. Elternabende werden besucht. Für diese Arbeit erhält die Bücherjolle regelmäßig das Siegel als Partner der Schulen.

Die zweite wichtige Aufgabe der Buchhandlung ist die Stiftung des Literaturpreises „Starnberger Undine“, der bisher schon zweimal verliehen wurde, und gemeinsam mit dem Verlag Starnberger Hefte verliehen wird. Der Preis (mit einem Preisgeld von rund 1.000 Euro, verteilt auf mehrere Gewinner) wird sowohl an „schriftstellerische Neulinge“ in der Kategorie „Erwachsene“ (ab 15 Jahre) als auch an „Jugendliche“ (10 bis 14 Jahre) verliehen. Teilnehmen können Schreibende aus dem Landkreis Starnberg und dem Fünf-Seen-Land. Ziel des Preises ist die Förderung des literarischen Schreibens rund um den Starnberger See.

Neben seinem Engagement für die Lese- und Schreibförderung organisiert das Team der Bücherjolle regelmäßig Lesungen und literarische Veranstaltungen, um das kulturelle Leben der Stad weiter mitzugestalten. Die Veranstaltungen richten sich sowohl an erwachsenes Publikum als auch an Kinder und Jugendliche. Eine besondere Aktion für die „kleinen Leser“ ist der jährlich stattfindende Welttag des Buches: Zuletzt wurden hierbei rund 800 Bücher verschenkt.

Die Bücherjolle in Starnberg wurde 2015 mit dem Deutschen Buchhandlungspreis sowie dem Gütesiegel für vorbildliche Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet.


Kommentar schreiben