Franz Kafka über München

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbthemes/rausch_kafka_vierjahreszeiten.jpg
Hotel Vier Jahreszeiten, 1903 (Stadtarchiv München)

Franz Kafka und sein Freund Max Brod unternahmen Ende März 1911 eine Blitzfahrt durch München:

Nur beim Freiheitsmonument mit seinen im Regen klatschenden Fontänen ist längerer Aufenthalt gegönnt ... Das Deutlichste sind die unverhängten großen Fenster des Restaurants Vier Jahreszeiten, dessen Name uns als des elegantesten irgendwie bekannt war. Verbeugung eines livrierten Kellners vor einer Tischgesellschaft. Brücke über die nur geahnte Isar. Schöne herrschaftliche Villen längs des Englischen Gartens. Ludwigstraße, Theatinerkirche, Feldherrnhalle, Pschorrbräu. Dann Sendlinger Tor und zurück zum Bahnhof.

Franz Kafka, Reisetagebuch, 28. März 1911 (Zit. aus: Franz Kafka: Reisetagebücher in der Fassung der Handschrift. Hg. v. Max Brod. In: Alfons Schweiggert: Franz Kafka in München. Zwischen Leuchten und Finsternis. München 2007, S. 36f.)

 

Franz Kafka (1883-1924), österreichisch-jüdischer Schriftsteller; Aufenthalt in München: 1908, 1913 und 1920/1921


Verfasser: Monacensia Literaturarchiv und Bibliothek

Kommentar schreiben