Info
22.01.2016
19:30 Uhr
Theater in der Au e. V., Mariahilfplatz 4, München
Eintritt: € 14
images/lpbevents/2015/11/brandner_h_a.jpg

Theaterstück in der Au nach Franz von Kobell

Die Stunde des Brandner Kaspar hat geschlagen. Als der Boandlkramer kommt, um ihn ins Jenseits mitzunehmen, überredet der Brandner ihn zu einem Glücksspiel, um eine Verlängerung auf Erden zu erlangen.

Mit bayerischer List betrügt er den Tod beim Kartenspiel und erwirkt einen Aufschub ...

Franz von Kobells Kurzgeschichte vom Brandner Kaspar, veröffentlicht 1871 in der Münchner Wochenschrift Fliegende Blätter, ist ein Klassiker bairischer Sprache und Erzählkunst. Mehrere Dramatiker haben den Stoff für die Bühne bearbeitet, am erfolgreichsten Kobells Großneffe Kurt Wilhelm mit Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben.

1975 uraugeführt, brach das Stück bald alle Hausrekorde des Bayerischen Staatsschauspiels und steht noch heute auf dem Spielplan des Münchner Volkstheaters. Er erschien als Roman und Hörspiel, wurde in vier Fernsehfassungen über ein dutzendmal gesendet und 2008 von Jospeh Vilsmaier sehr erfolgreich fürs Kino adaptiert.

Wilhelms Brandner ist ein Kultstück geworden, viele Zuschauer wollen es immer wieder sehen, manche gar über zehnmal (der Rekord steht bei fünfzig). Das Theater in der Au hat die Bühnenfassung schon mehrmals aufgeführt und spielt den Brandner Kaspar nun voraussichtlich zum letzten Mal.


Nach Franz von Kobell

Regie: Christian Janda
Regieassistenz: Sabine Drubba

 

Brandner Kaspar Hannes Steiner
Boandlkramer Sepp Käser
Marei, seine Enkelin Sabine Kamrath
Florian, Taglöhner Matthias Pötsch
Simmerl, herzoglicher Jäger Sebastian Ruppert
Alois Senftl, Bürgermeister Walter Kürzl
Theres/Afra Petra Ullm
Der heilige Portner Günter Emmert
Nantwein Anton Englmeier
Johannes Thurmayr Wolfgang Seldt
Michael, Erzengel Raimund Huber
 
Musik Helmut Glöckner
Technik Herwart Kiram


Externe Links:

Theaterwebsite

Verwandte Inhalte
Städteporträts
Städteporträts