"The Widerwillig Wohnsitz – The Reluctant Residency." Ein Comic von Adrian Norvid (7)

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/autorblog/2017/adriannorvid/20170509_143917_lpb_Blog7_500.jpg
Der Widerwillig Wohnsitz: Inneneinrichtung im Oberpfälzer Künstlerhaus

Im Oberpfälzer Künstlerhaus Schwandorf-Fronberg ist derzeit Adrian Norvid aus Québec zu Gast – als Stipendiat des 2016 eingerichteten Schriftstelleraustauschs zwischen dem Oberpfälzer Künstlerhaus Schwandorf-Fronberg und dem Conseil des Arts et des Lettres du Québec. Während seines Aufenthaltes im Oberpfälzer Künstlerhaus arbeitet Norvid an zwei Projekten: Mit der etwa drei Mal vier Meter großen Zeichnung Jail Time nimmt er Bezug auf den Ernst Lubitsch Film: The Merry Jail aus dem Jahre 1917. Gleichzeitig entsteht ein ironisch-satirischer Comic, der sich auf die unmittelbaren, persönlichen Erfahrungen und Inspirationen des Künstlers vor Ort bezieht. Im wöchentlichen Rhythmus erscheint der Comic im Blog des Literaturportals Bayern. Heute in der siebten Folge mit bayerischen Komplikationen, luftigen Eindrücken von der Dult und einem fortgesetzten Schlossbesuch mit Riesenschnauzer und einem Kasten Hubertus-Bier.

*

Um den Comic im Vollbildmodus zu lesen, klicken Sie auf die Bilder.

 

Thursday May 11th: Bayerische machen das Leben kompliziertConfusion 4 ways

Friday May 12th: Off to the DultA lot of luft

Saturday May 13th: Besuch SchlossThe Baron's Haus, the Baron's schnauzer, the Baron's great deal on tables and chairs

Sunday May 14th: Der Schloss fortgesetztThe Baron's relatives, the Baron's beer

 

Der Künstler

Adrian Norvid wurde 1959 in London geboren und lebt in Montréal, wo er seit 1988 an der Concordia University als Dozent für Zeichnung tätig ist. Seine Arbeiten sind in den wichtigen kanadischen Sammlungen wie dem Musée d‘art contemporain de Montreal und dem Musée du Quebec vertreten. Adrian Norvid kombiniert Bild und Wort zu großformatigen zeichnerischen Kunstwerken und agiert auch als Performancekünstler. Seine Bild-Text-Kombinationen sind nicht als Buchformat angelegt, vielmehr fertigt er von seinen großformatigen Zeichnungen häufig dreidimensionale Papierskulpturen an oder arrangiert daraus ganze Environments als raumgreifende Installationen, welche ihm als Kulissen für seine Performances dienen.


Externe Links:

Adrian Norvid bei Canadian Art

Adrian Norvid beim Comicfestival München

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Oberpfälzer Künstlerhaus Schwandorf-Fronberg

Conseil des Arts et des Lettres du Québec


Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Städteporträts
Städteporträts
Mehr