Info

Netzroman: Thomas Lang besucht eine Schulklasse in Wunsiedel

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/redaktion/2017/gross/aufmacherkl.jpg
Alle Fotos © Veronika Schöner / Literaturportal Bayern

Mit Unterstützung des Literaturportals Bayern schreibt der Münchener Schriftsteller und Ingeborg-Bachmann-Preisträger Thomas Lang einen interaktiven Roman – live im Netz auf netzroman.thomaslang.net. Interessierte User können den Entstehungsprozess des Buches nicht nur beobachten, sondern auch kommentieren und mitgestalten. Zudem sind zwei Schulklassen an dem Projekt beteiligt. Ende April hat Thomas Lang die 10e des Luisenburg-Gymnasiums in Wunsiedel besucht.

*

Den Netzroman zum Gegenstand des Schulunterrichts zu machen, ist eine doppelt fruchtbare Idee: Die Schülerinnen und Schüler lernen die Gattung Roman in einer Variante kennen, die ihnen Raum für eigene Kreativität lässt. Eine 9. Klasse der Joseph-Fraunhofer Realschule in München hat beispielsweise eine Spielfigur gestaltet. Aber auch der Autor Thomas Lang ist interessiert am Austausch mit den Jugendlichen. Ihre Eindrücke und ihre kreativen Beiträge bringen ihn dazu, neu über den Text und seine Entwicklung nachzudenken.

Die Klasse 10e in Wunsiedel verfolgt mit ihrer Lehrerin Kathrin Bauernfeind den Fortgang von Der gefundene Tod bereits seit einigen Wochen. Das Projekt war vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) für den Deutschunterricht empfohlen worden. Die Klasse hat sich intensiv mit den Charakteren und Figurenkonstellationen beschäftigt. Am Beispiel des Netzromans werden demnächst auch die literarischen Erzählperspektiven eingeführt. Das Entscheidende sei aber, so die Lehrkraft, dass die Schülerinnen und Schüler zum kreativen Schreiben angeregt würden.

     

In der 10e sind bereits einige Texte zu Der gefundene Tod entstanden. Die Klasse hat alternative Entwürfe zur Nudelszene geschrieben, in der Junis als Nichtschwimmer eine Schwimmnudel kaufen muss. Die Klasse hat auch eine Schulszene verfasst, in der die Hauptperson Elle in der Klasse Einladungen für ihre Geburtstagsparty verteilt und überraschenderweise positive Rückmeldungen bekommt.

Nun waren die Schülerinnen und Schüler vor allem darauf gespannt, den Autor persönlich kennen zu lernen, mit dessen Text sie sich so intensiv befassen. Thomas Lang hat die Klasse in Wunsiedel am 24. April besucht und eine Doppelstunde lang mit ihr über das Schreiben, den Netzroman und den Stoff, der auf einer wahren Begebenheit beruht, gesprochen. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten außerdem Collagen zu Elles Geburtstagsparty. Dabei überlegten sie sich, was sie Elle mitbringen und was sie ihr wünschen würden.

     

     


Externe Links:

netzroman.thomaslang.net

Homepage von Thomas Lang

Luisenburg-Gymnasium Wunsiedel


Kommentar schreiben