Ein Comic von Barbara Yelin und Thomas von Steinaecker (12)

Schriftsteller trifft Zeichnerin! Für das Projekt Der Sommer ihres Lebens haben sich der Autor Thomas von Steinaecker und die Illustratorin und Graphic Novel-Autorin Barbara Yelin zusammengetan und eine Geschichte mit 15 Episoden konzipiert, geschrieben und gezeichnet. Der Sommer ihres Lebens erzählt von Gerda, einer älteren Dame, die sich auf die Suche nach den besonderen Momenten in ihrer Vergangenheit und der Antwort auf die Frage begibt: Was ist das eigentlich, ein geglücktes Leben? Im Blog des Literaturportals Bayern erscheinen die 15 Sequenzen über Gerdas Glückssuche im wöchentlichen Rhythmus.

 

Um den Comic im Vollbildmodus zu lesen, klicken Sie auf die Bilder.

 

 

>> Alle bisherigen Folgen finden Sie hier <<

 

 

Die Autoren

Thomas von Steinaecker, geboren 1977 in Traunstein, wohnt in Augsburg. Er schreibt Romane – unter anderem Wallner beginnt zu fliegen (2007) und Das Jahr, in dem ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und anfing zu träumen (2012) – sowie Radio-Features und Hörspiele. Für sein literarisches Schaffen wurde Steinaecker bereits mehrfach ausgezeichnet; er erhielt u.a. den Aspekte-Literaturpreis, den Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur, den Kunstförderpreis der Stadt Augsburg, das Literaturstipendium des Freistaats Bayern und 2017 den Carl-Amery-Literaturpreis. Außerdem dreht er Dokumentarfilme. Für S. Fischer Hundertvierzehn initiierte er 2015 das »Mosaik-Roman«-Projekt Zwei Mädchen im Krieg. Im März 2016 erschien sein neuer Roman Die Verteidigung des Paradieses, der für den Deutschen Buchpreis nominiert wurde.

Barbara Yelin, geboren 1977 in München, ist Comiczeichnerin und -autorin. Ihre ersten gezeichneten Geschichten erschienen nur in Frankreich. Seit dem Comicroman Gift (2010), der zusammen mit Autor Peer Meter entstand, legte sie jedoch mehrere Bücher beim Berliner Verlag Reprodukt vor, so auch ihren aktuellen Comicband Irmina (2014), für den sie vielfach ausgezeichnet wurde, unter anderem ebenfalls mit dem Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur. Außerdem erhielt sie den Max und Moritz-Preis für Graphische Literatur Erlangen. Als Comic-Bloggerin und Workshopleiterin, unter anderem für das Goethe-Institut, bereiste sie Orte wie Kairo, Bali, New Delhi und Prishtina. Für das Zeichnerinnenmagazin SPRING betätigte sie sich langjährig als Mitherausgeberin. Barbara Yelin lebt und arbeitet in München.


Externe Links:

S. Fischer Hundertvierzehn

Thomas von Steinaecker bei S. Fischer

Homepage von Barbara Yelin

Irmina im Reprodukt Verlag


Kommentar schreiben