21. Literaturtage Lauf 2016

Es wird wieder gelesen in Lauf. Vom 7. bis 13. November präsentieren namhafte Hochkaräter der zeitgenössischen Literaturszene ihre jüngsten Werke, beantworten Fragen und signieren Lieblingslektüre.

Die Bühnenauftritte von Fritz Eckenga haben bereits Kultstatus, doch immer mehr Fans entdecken den treffsicheren Spott des Kabarettkünstlers und Dichters in der Nachfolge von Robert Gernhardt und Heinz Erhardt. Auch Horst Evers‘ Live-Auftritte sind abgründig komisch, insbesondere wenn der große Erzähler unter den Kabarettisten seine schrägen Geschichten über den Aberwitz unserer Realität zu einem bunten, skurrilen Kaleidoskop des Lebens spinnt, so auch, wenn er seinen jüngsten Bestseller „Alles außer irdisch“ präsentiert. William Shakespeare zum 400. Todestag gebührend zu würdigen, vermag niemand besser als Frank Günther mit seiner furiosen Performance aus der Werkstatt des Übersetzers. Ein genialer, höchst vergnüglicher One-Man-Act, der sich auf eine abenteuerliche Reise zu Shakespeares Sprachwunderwelten begibt.

Sprachmächtig, komplex, ironisch reflektiert entwirft der deutsche Buchpreisträger Frank Witzel in seinem epochalen Werk „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch depressiven Teenager im Sommer 1969“ ein westdeutsches Panorama aus Popmusik, Post-68 und Pubertät. Dass das Romanprojekt mit dem Robert Gernhardt Preis gewürdigt wurde und kürzlich als Theaterstück sowie als Hörspiel Premiere feierte, unterstreicht die Bedeutung des Opus Magnum.

Mit großer Leidenschaft erzählt Nina George, Autorin des Weltbestsellers „Lavendelzimmer“, in ihrem neuen Roman „Das Traumbuch“ von unbekannten Welten, Glück und Verlust. Ihre humorvollen Alpenkrimis machten Nicola Förg über alle Grenzen hinweg bekannt. Gemeinsam mit der Schauspielerin Michaela May, Star zahlreicher TV-Produktionen,  stellt die Erfolgsautorin „Das stille Gift“ vor. Zur Sonntagsmatinee wird ein gefragter Talkshowgast erwartet - die führende Russland-Expertin und ambitionierte Journalistin Gabriele Krone-Schmalz.

Literaturtage für Kids

Stories mit Biss hat Franziska Gehm mit der Serie „Die Vampirschwestern“ dabei, das Mitmach-Musical vom „Kleinen Ritter Kurz von Knapp“ erwartet die Jüngsten und die Illustrationen „Ritter, Flugdrachen und andere liebenswerte Biester“ laden Kinder und Erwachsene zum Augenschmaus ein.


Externe Links:

Literatur Tage Lauf


Kommentar schreiben