„Ich schenk dir eine Geschichte“ – Buchgeschenkaktion zum Welttag des Buches am 23. April 2016

Der UNESCO-Welttag des Buches findet jährlich am 23. April statt. Mit Aktionen zur Leseförderung, wie Schnitzeljagden, Lesefesten, Vorlesestunden oder Präsentationen über die Entstehung eines Buches wird Kindern und Jugendlichen Freude am Lesen und an Büchern vermittelt sowie die schulische Bildung unterstützt.

*

Am 23. April 2016 ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest.

Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Über diesen Brauch hinaus hat der 23. April auch aus einem weiteren Grund besondere Bedeutung: Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Seit 1996 wird der „Welttag des Buches“ auch in Deutschland gefeiert. Rund um diesen Tag erhalten über 800.000 Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“.

„Ich schenk dir eine Geschichte“ hat sich zu einer der größten Aktionen der Leseförderung entwickelt. Bundesweit erhalten seit 2006 alle vierten und fünften Klassen auf Wunsch einen Buch-Gutschein. Für diesen Gutschein bekommen sie in einem dreiwöchigen Aktionszeitraum vom deutschen Buchhandel das Welttags-Buch geschenkt.

Zusätzlich zum Volltext wird Annette Langens Titel Im Bann des Tornados, die diesjährige  „Geschenkgesichte“, durch einen eigenständigen, mehr als 30-seitigen Bilder-Teil in einer Art Comicversion erweitert. Das Buch ist damit auch für Integrations- und Willkommens-Klassen geeignet. Ziel ist es, insbesondere nicht-deutschsprachigen Kindern einen Einstieg in die Welt der Literatur zu ermöglichen und somit einen Beitrag zur Inklusion zu leisten.

„Ich schenk dir eine Geschichte“ wird durchgeführt vom Bundesverband und den Landesverbänden des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gemeinsam mit der Stiftung Lesen und dem cbj Verlag, bundesweit unterstützt von den Buchhändlern vor Ort, der Deutschen Post AG sowie dem ZDF.

Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich liest am Mittwoch, 13. April 2016, um 10:00 Uhr Schülerinnen der Klasse 5c der Ursulinen-Realschule Landshut aus der Abenteuergeschichte Im Bann des Tornados von Annette Langen vor. Am folgenden Tag besucht Staatsekretär Bernd Sibler gemeinsam mit der Klasse 5a der Wittelsbacher Mittelschule Kelheim den Buchladen am Alten Markt.


Externe Links:

Welttag des Buches

Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

cbj Verlag

Stiftung Lesen


Kommentar schreiben