Info
09.03.2016, 09:51 Uhr
Wortspiele Festival
Institutionen-Blog
images/lpbblogs/instblog/2016/gross/wortspiele_164.jpg
© Wortspiele

Lasst die Spiele beginnen: Das 16. Wortspiele Festival im Münchner Muffatwerk

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/instblog/2016/klein/WortSpiele_c_KlausKindermann_500.jpg
Das Wortspiele-Festival im Muffatwerk in München © Klaus Kindermann

Zum sechzehnten Mal findet in diesem Jahr das internationale Literaturfestival Wortspiele im Muffatwerk München statt. Vom 9. März bis zum 11. März 2016 werden insgesamt 18 junge deutschsprachige Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich, Russland und der Ukraine in diesem Jahr ihre neuen Bücher vorstellen. Den Abschluss bildet traditionell die Verleihung des Bayern 2-Wortspiele-Preises.

*

Das Wortspiele Festival, das Internationale Festival für junge Literatur, das im Jahr 2000 von Johan De Blank begründet wurde und 2001 das erste Mal stattfand, bietet auch in diesem Jahr eine spannende Vielfalt an Themen und Texten: Eine junge Frau, die sich beharrlich den Abgründen der Nacht, stellt, Schlepper und Flüchtlinge, Urban Prayers, ein Chor in der Stadt, die Wurzeln der Familie in der Fremde und ihre Geheimnisse, ein verhängnisvolles Rennen mit alten Pferdekutschen in Wien, Hunde verlieben sich in Schuhputzmaschinen und Zimmermänner essen Katzenfutter sowie ein großartiger Boxkampf im Weddinger Kiez.

Spannende Debüts und Neuvorstellungen erwarten die Besucher in Ampere im Münchner Muffatwerk. Es lesen unter anderem Thomas von Steinaecker, Mercedes Lauenstein, Björn Bicker, Lena Gorelik, Pierre Jarawan, Antonia Baum, Marjana Gaponenko und Rasha Khayat. Die Autorinnen und Autoren werden an den drei Festivaltagen jeweils zwanzig Minuten aus ihren neuesten Veröffentlichungen vortragen und um den Tagessieg wetteifern, der am Ende des Abends vom Publikum bestimmt wird.

Den krönenden Abschluss bildet am Freitag die Verleihung des Bayern 2-Wortspiele-Preises durch die Juroren Tanja Graf (zukünftige Leiterin des Literaturhauses München), Cornelia Zetzsche (Bayerischer Rundfunk) und Fridolin Schley (Autor und Lektor). Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und beinhaltet auch ein Auslandsstipendium in der Villa Aurora, der ehemaligen Feuchtwanger-Villa in Los Angeles. Der Gewinnertext wird dort ins Englische übersetzt und auf einer öffentlichen Lesung präsentiert.

In der entspannten Atmosphäre des Clubs Ampere, umrahmt von einer Musikauswahl des Autors und DJs Nikolai Vogel – der auf zwei Leinwänden auch seine Installation Cover Shuffle zeigen wird –, besteht für das Publikum und die Autorinnen und Autoren die Gelegenheit, sich auszutauschen und einander kennenzulernen.

Bayern 2 präsentiert Ausschnitte aus den Wortspielen und den Text des Preisträgers in radioTexte – Das offene Buch am 13. März 11:00 Uhr bis 11:30 Uhr.

Unterstützt wird das Wortspiele Festival vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München, dem Bayerischen Rundfunk, den Verlagen der Autorinnen und Autoren, dem Muffatwerk und der Wiener Literaturzeitschrift Volltext, die über die Teilnehmer und ihre Texte berichten wird.

Nach den drei Tagen in München wird das Wortspiele Festival für zwei Tage nach Wien weiterreisen, wo im Porgy & Bess erneut gelesen und die junge Literatur gefeiert wird.


Externe Links:

Wortspiele Festival

Muffatwerk München

Bayerischer Rundfunk Bayern 2

Villa Aurora Los Angeles

Literaturzeitschrift Volltext


Kommentar schreiben