Info
Geb.: 14. 1.1888 in Steig
Gest.: 6.11.1963 in Steig
Erstaufführung "Alpenglühn" (1925), Anton Scheufele (vordere Reihe Mitte) im schwarzen Anzug © Theatergruppe des SSV Wildpoldsried
Wirkungsorte:
Wildpoldsried

Anton Scheufele

Anton Scheufele kommt 1888 im Ortsteil Steig der Gemeinde Wildpoldsried zur Welt. In seiner Freizeit engagiert sich der musikalische und kulturell interessierte Scheufele, der von Beruf Metzger ist, ein Leben lang für das kulturelle Leben im Ort und das Amateurtheater. 1925 gründet er mit Gleichgesinnten eine Theatergruppe und verfasst mehrere volkstümliche Theaterstücke, darunter Alpenglühn, Heimatglocken, Die drei Dorfheiligen und Magnifikat oder Wächter der Heimat. Seine Stücke werden nicht nur in Wildpoldsried, sondern auch von anderen Heimatbühnen im Allgäu gespielt; Tantiemen sieht er dafür allerdings nie. Nach dem Ende des 2. Weltkriegs ist es wieder Scheufele, der das Theaterspiel im Ort neu aufleben lässt und die Theatergruppe bis 1959 – bis vier Jahre vor seinem Tod – leitet. Das Stück Alpenglühn wird in Wildpoldsried 1953 und 1988 nochmals aufgeführt und Heimatglocken im Jahr 1992.

Die Theatergruppe beim SSV Wildpoldsried ist bis heute aktiv. Das Autorinnen-Duo Eva Köllner und Gisela Stephan hat 2010 das als nicht mehr zeitgemäß empfundene Alpenglühn zu einem modernen Musiktheater u.d.T. Zwei Welten umgeschrieben und mit großem Erfolg aufgeführt.

Verfasser: Digitaler Literaturatlas von Bayerisch Schwaben DigiLABS / Rosmarie Mair, M.A.


Externe Links:

Geschichte der Theatergruppe des SSV Wildpoldsried