Info
Geb.: 9. 6.1538 in Amberg
Todesjahr: 1588 in Amberg

Leonhard Müntzer

Leonhard Müntzer, der städtischen Funktionselite entstammend, besucht mit großer Wahrscheinlichkeit die Lateinschule bei St. Martin, erhält 1560 das Bürgerrecht und gehört lange Jahre dem Rat der Stadt Amberg an. Zwischen 1566 und 1574 wird er achtmal zu einem der fünf Amtsbürgermeister gewählt und wirkt ab 1567 als Stadtkämmerer sowie als Verwalter und Rechner der Wohltätigkeitsstiftung des Gemeinen Almosens und des Lazaretthauses.

Über nahezu zwei Jahrzehnte hinweg verfasst Müntzer in seinen „poetischen Nebenstunden“ vor allem geistliche Lyrik, aber auch politische Zeitgedichte, die in zwei Serien der von ihm geführten Amtsrechnungen eingestreut sind. Lediglich zwei Texte, ein 14-zeiliges Dank- und Bittgebet sowie ein längeres, drei Seiten umfassendes Lobgedicht auf die Heilige Dreifaltigkeit, erscheinen im Druck.

Sein literarisches Œuvre umfasst schätzungsweise rund tausend Texte: vom ein- oder zweizeiligen (lateinischen oder deutschen) Sinn- oder Bibelspruch, kürzeren Lobpreisungen oder Anrufungen, Andachts-, Bitt- und Dankgebeten bis zu vielstrophigen Psalmen- und Evangelienparaphrasen. Eine große Vorliebe zeigt er für spielerische Gedichtformen, wie Chronogramm und Akrodistichon, die von seiner humanistischen Bildung zeugen.

Müntzers Werk gibt dem lebhaften Kulturbetrieb der oberpfälzischen Haupt- und Regierungsstadt Amberg ein erkennbares Profil, auch und gerade als konfessionell gebundene Literatur, welche die Erfahrung der religiösen Aufspaltung des deutschen Sprachgebiets im 16. Jahrhundert verarbeitet und in sinnfälliger Weise die oft wechselnden Fronten der Konfessionalität demonstriert und propagiert.

Verfasser: Manfred Knedlik

Sekundärliteratur:

Knedlik, Manfred: Müntzer, Leonhard. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. Bd. 32 (2011), Sp. 991f., https://www.bbkl.de/public/index.php/frontend/lexicon/M/Ms-Mu/mntzerleonhard-64067, (19.04.2017).

Knedlik, Manfred (2013): Leonhard Müntzer. Ein dichtender Kämmerer in der Frühen Neuzeit. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg.

Laschinger, Johannes (2009): Leonhard Müntzer. Stadtkämmerer – Gelegenheitsdichter – Theologe. In: Amberg 975 Jahre. 1034-2009. Festschrift zum 38. Bayerischen Nordgautag. Druckhaus, Amberg, S. 189-198.


Externe Links:

Leonhard Müntzer. „Ratsherr und Poet dazu“

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte