Info
Geb.: 9. 8.1949 in Selm (Nordrhein-Westfalen)
Foto: Marcel Durach © Sigi Lüer
Namensvarianten: Siegfried Lüer
Wirkungsorte:
Sulzberg
Immenstadt

Sigi Lüer

Sigi Lüer wächst in Selm (Nordrhein-Westfalen) auf. Nach dem Abschluss von Schule und Ausbildung sowie weiteren Lebensstationen zieht er mit seiner Frau nach Berlin. Der Besuch eines Reinhard-Mey-Konzerts 1975 wird für ihn zum prägenden Erlebnis. Er möchte Liedermacher werden, nimmt Gitarrenunterricht und schreibt – neben seinem beruflichen Engagement – deutschsprachige Lieder. Die Melodie seines ersten Liedes „Wie soll das weitergehen?“ ist angelehnt an „Sag mir, wo die Blumen sind“, der Text stammt von ihm. Seit 1976 lebt Sigi Lüer mit seiner Familie in Immenstadt (Allgäu). 1978 entsteht nach der Geburt seines Sohnes die „Ballade der Schwangerschaft oder der Tag geht zu Ende“.

Nach dem Eintritt in den Ruhestand 2011 findet der gebürtige Nordrhein-Westfale, der 2015 mit der Familie innerhalb des Oberallgäus nach Sulzberg umzieht, mehr Zeit für die Musik; mehr als 40 Eigenkompositionen entstehen. Die Lieder beschäftigen sich sowohl mit Erlebnissen aus dem familiären Bereich als auch mit gesellschaftlich relevanten und politischen Themen.

2007 hat Sigi Lüer seinen ersten öffentlichen Auftritt in der Sonthofer Kulturwerkstatt mit seinem Programm „Lüer singt Mey & mehr“. Seither steht er regelmäßig allein oder mit Musikern wie Sigi Aldenhoff, Robert Tanzinger, Christian Blanz und Tim Hecking oder Mr Fabulous & Steffi Waller auf der Bühne. 2014 gründet Lüer sein erstes Kulturwerkstatt-Projekt „Die Allgäuer Liedermacher“. Mit den Allgäuer Liedermachern spielt er zwei Open-Air-Konzerte und verschiedene Konzerte in der Kulturwerkstatt; die Organisation liegt bei ihm. Später entsteht die Formation „Sigi Lüer & Friends: Allgäu Folk meets Irish Folk“. Am 7. November 2021 kann Sigi Lüer seine erste CD und ich ging meinen Weg in der Kulturwerkstatt vorstellen; sie enthält Lieder aus den Jahren 1975 bis 2021.

Sigi Lüer engagiert sich darüber hinaus im Kleinkunstverein Sonthofen e.V.; er ist jahrelang als Kassier tätig und seit 2021 Erster Vorsitzender. In der für die Kulturbranche schwierigen Corona-Zeit nimmt er mit mehreren Liedermachern und Musikern aus dem Allgäu (u.a. Chantalle & Pit, Robert Tanzinger, Blanz & Hecking, Jodula, Johannes Bär, Marcus Dinnebier, Mister Fabulous Fabian Mróz und Stefanie Waller) die DVD Lockdown Session zur Unterstützung und zum Unterhalt der Sonthofer Kulturwerkstatt auf.

Verfasser: Digitaler Literaturatlas von Bayerisch Schwaben DigiLABS / Rosmarie Mair, M.A.

Sekundärliteratur:

Bässler, Marion (2021): Oberallgäuer Liedermacher Siegfried Lüer feilt an neuem Album. In: Allgäuer Zeitung, Ausgabe Immenstadt und Oberallgäu, 6. Juni.

Pfister, Christoph (2021): Wichtiges Podium für Künstler und Nachwuchstalente. Wie Allgäuer Liedermacher auf eindrucksvolle Weise die Sonthofer Kultur-Werkstatt unterstützen. In: Allgäuer Zeitung, 2. Oktober.

Ders. (2021): Bekenntnisse, Sichtweisen, Seitenblicke. Der Oberallgäuer Sigi Lüer präsentiert in Sonthofen seine erste CD. Sie enthält sehr persönliche Beiträge und dokumentiert eine Stimme, die aufhorchen lässt. In: Allgäuer Zeitung, 7. November.


Externe Links:

Zur Homepage des Autors

Allgäuer Liedermacher (YouTube-Channel von Sigi Lüer)

Wir Allgäuer Liedermacher – Kulturwerkstatt Sonthofen 27.09.2015 (Trailer)